Für Dich bewegen wir uns
Entdeckerzone

7 schöne Herbstspaziergänge mit der S-Bahn München

Der Herbst ist da, die Blätter strahlen in allen Farben – von gelb bis rot und braun – an den Bäumen und ein etwas kühlerer Wind weht durch München. Wenn die Sonne sich aber dann doch noch mal durch die Wolken kämpft und die Umgebung erwärmt, ist das der perfekte Zeitpunkt für einen Spaziergang durch die goldbraune Herbstkulisse. Wir haben euch sieben wunderschöne Orte zum Schlendern in und um München zusammengestellt – für jeden und jede ist etwas dabei! Und wenn die Füße dann doch etwas schwer werden: Zum Start- und Zielpunkt unserer Spazierrouten bringen wir euch gerne hin!

Für Verliebte: romantischer Spaziergang im Schlosspark

Für unseren ersten Spaziergang nehmen wir die S-Bahn bis nach Laim, von da aus erreichen wir in wenigen Minuten zu Fuß das wunderschöne Schloss in Nymphenburg. Es überzeugt sowohl mit dem Schlosskanal an der Auffahrtsallee sowie mit dem idyllischen und vielfältigen Park hinter dem Schloss. Neben breiten und königlich hergerichteten Wegen findet ihr auch kleine Waldwege über Flüsse und Wiesen. Ein wildes Waldparadies erstreckt sich im Rücken des Schlosses. Unser kleiner Extratipp: Von den Brücken auf dem Kanal aus könnt ihr märchenhafte Sonnenuntergänge beobachten. Die Sonne verschwindet genau hinter dem Schloss und taucht es für einige Zeit in romantisches Orange und Pink, einfach traumhaft schön.

Schon der Weg zum Schloss: Romantik pur.

Für Entdecker: Spaziergang entlang der Isar

Nächster Halt Isartor, von hier aus können wir sie schon fast sehen: die Isar. Unsere Lebensader, die sich einmal quer durch München schlängelt. Genau deshalb ist sie der perfekte Anlaufpunkt für scheinbar endlose Spaziergänge. Das Beste: Bei Erschöpfung, Kälte oder Anflügen von Hunger könnt ihr jederzeit eine kleine Entdeckungstour in die angrenzenden Viertel Lehel, Glockenbach, Untergiesing oder Sendling starten, um euch in einem der vielen Cafés aufzuwärmen. Klar, die Isar kennen wir alle schon, aber vielleicht entdeckt ihr auf eurem Spaziergang noch eine ganz neue Location oder schlendert bis zu einem Isar-Abschnitt, den ihr noch gar nicht kanntet. Auf jeden Fall ist die Isar immer einen Besuch wert, und es gilt: Der Weg ist das Ziel. Also lauft los und genießt die Natur, die wir hier inmitten unserer schönen Stadt finden dürfen.

Für Naturliebhaber: Spaziergang an der Würm

Die Würm ist zwar ein bisschen kleiner als die Isar, aber auch sie bahnt sich ihren Weg durch das Land und hält an vielen Stellen schöne Spazierrouten bereit. Unseren Ausgangspunkt in Gräfelfing erreichen wir ganz einfach mit der S6. Von hier aus geht es über kleine Wege und weite Wiesen. In welche Richtung ihr auch immer wollt, jede Ecke hält kleine Überraschungen bereit: Kleine Flussbetten und verschnörkelte Bäume, die euch auf den Wegen begegnen, geben euch das Gefühl, ihr seid in einer ganz anderen Welt gelandet. Auch das Schloss Blutenburg, umgeben von der Würm, eignet sich ganz wunderbar für einen Ausflug und lädt ebenfalls zum Schlendern ein. Probiert doch einfach beides!

Noch schöner ist Spazieren natürlich mit tierischer Begleitung.

Für Träumer: Spaziergang im Westpark

Unser nächstes Ziel erreicht ihr am besten mit der S7. Fahrt entweder zum Harras oder zum Heimeranplatz, von dort aus ist es nur noch ein kurzer Fußmarsch bis zum Westpark. Auch der Westpark hat spaziertechnisch einiges zu bieten. Der Rosengarten eignet sich dank dem angrenzenden Wirtshaus ideal für einen kleinen Spaziergang in der Mittagspause. Das Café „Gans am Wasser“ liegt – Überraschung – direkt am Wasser und lädt uns mit selbstgemachten Pommes, Kaffee oder einer Weinschorle ein, länger zu verweilen und den Blick über den See zu genießen. In den Asiatischen Gärten träumen wir uns, umgeben von beeindruckenden Bauwerken, mal kurz gedanklich ganz weit weg – und vergessen für einen klitzekleinen Moment den Stress des Alltags.

Für Familien: Ausflug an den Ammersee

Wem das alles noch nicht genug Natur war, der sollte die Stadtgrenzen verlassen und mit der S-Bahn nach Herrsching fahren. Denn rund um den Ammersee lässt es sich auch ganz wundervoll Spazieren und Flanieren. Vor allem für Familien hat der See viel zu bieten, die Kinder können ein paar letzte Boote und Dampfer beobachten, bevor der Winter anbricht und Schwäne und Enten watscheln mit euch über den Weg. Auf den vielen Bootsstegen könnt ihr eine kleine Rast machen und das glitzernde Wasser und die Berge in der Ferne beobachten. Wenn ihr mehr Bewegung wollt, könnt ihr auch von Herrsching aus schöne Spazierrouten entdecken, zum Beispiel zum Kloster Andechs.

Mit etwas Glück gibt's zum Spaziergang ein Naturschauspiel am Himmel.

Für die Sportlichen: Spaziergang/Wanderung um den Egglburger See

Ihr wollt noch ein bisschen mehr See erleben? Dann raus nach Ebersberg! Ebersberg erreicht ihr natürlich auch ganz einfach mit der S-Bahn, ihr könnt zwischen der S4 oder S6 wählen. Hier könnt ihr dann gemütlich um den Egglburger See flanieren und die Natur genießen. Die etwa acht Kilometer sind sogar eher eine kleine Wanderung als ein Spaziergang, also perfekt für alle Sportlichen unter euch. Zur Belohnung könnt ihr rund um den See gemütlich einkehren, zum Beispiel im Wirtshaus „zur Gass“ oder auf der „Ebersberger Alm“. Und bei einem leckeren Getränk und zünftigen Schmankerln ist die ganze körperliche Anstrengung dann auch ziemlich schnell wieder vergessen …

Mitten in der Stadt und doch so grün: die Münchner Parks.

Für die Feinschmecker: Spaziergang plus Snack im Luitpoldpark

Zuletzt wollen wir doch auch noch mal festhalten, dass wir für die große Naturidylle gar nicht weit raus müssen aus der Stadt. Der Luitpoldpark ist eine grüne Oase mitten im Herzen Münchens. Am besten erreicht ihr ihn, wenn ihr mit der S-Bahn bis zum Hauptbahnhof fahrt und dann in die U-Bahn bis zum Scheidplatz wechselt. Es erwarten euch malerische Kieswege durch die 33 Hektar große Grünanlage, die im Norden bis an den Nymphenburg-Biedersteiner Kanal und den Petuelring reicht. Zwischendurch laden euch diverse Kleingartenanlagen, der Luitpoldhügel und das Bad Georgenschwaige zum Abschalten ein. Und für die Feinschmecker unter euch servieren euch „Zum Ferdinand“ und „Ciao Francesco“ im Westen leckere Hausmannskost. Wir wünschen euch einen ganz wunderbaren Herbst in München!