Für Dich bewegen wir uns
Hinter den Kulissen

Was passiert eigentlich bevor ein Magazinbeitrag entsteht?

Immer mal wieder fragen uns die Leute: Wie kommt ihr eigentlich auf die Themen in eurem Magazin? Und das wäre dann auch schon die Antwort. Denn so wie aus der eben geschriebenen Frage dieser Artikel entstanden ist, so kommen wir auch auf die meisten anderen Themen: Indem ihr, unsere bahninteressierten Leser und Fahrgäste, oder aber auch liebe Kollegen und Kolleginnen auf uns zukommen, Spannendes aus ihrem Alltag in und an der S-Bahn erzählen und Fragen stellen. Auf manche von denen können nicht einmal wir sofort Antwort geben. Und wir sind mittlerweile echte Bahn-Experten, das können wir euch sagen. Aber wir wissen halt immer, wen wir fragen müssen. Und wir wissen, wo wir diese Leute finden.

Mitten drin statt nur dabei

So nehmen wir euch immer wieder mal mit auf spannende Erkundungen hinter die Kulissen der S-Bahn München. Ob ins Werk Steinhausen zu Schlosserin Anja, ins Fundbüro, um mit den Kollegen der DB über die skurrilsten Fundstücke zu plaudern oder ins Münchner Umland, wo wir die leckersten und erholsamsten Freizeittipps für euch entdecken. Die vor Ort Recherche ist einer der wichtigsten Schritte zu jedem neuen Artikel. Stehen die Themen für den kommenden Monat fest, werden die Recherche-Termine von Sara aus dem S-Bahn-Online-Marketing organisiert und an den zuständigen Autor unserer kleinen, aber sehr feinen Partneragentur weitergeleitet. In dem Fall muss es aber eher „Autorin“ heißen, denn unsere Crew aus Schreibenden besteht zu 100 Prozent aus Frauen. Steffi, Julia, Henrike, Jenny oder Sarah treffen abwechselnd die Protagonisten der Geschichten vor Ort oder aktuell auch per Telefon. Zusammen mit einem Fotografen aus dem Agenturteam – Murat, Achim oder Max – schauen sie den Leuten bei der Arbeit über die Schulter, interviewen sie und lassen sich viele spezielle Sachverhalte aus dem Betrieb der S-Bahn München erklären. Um diese dann verständlich und unterhaltsam wiederzugeben und in schöne, lebendige Artikel zu gießen, die euch hoffentlich Freude bereiten.

S-Bahn München goes Social Media

Folgt uns auf Instagram unter @deine_sbahnmuenchen

Infotainment aus dem Hause S-Bahn München

Nah an den Menschen – an unseren Kollegen und Kolleginnen, aber auch an euch als Fahrgäste – genau so wollen wir unsere Geschichten erzählen. Und euch damit Lesevergnügen bereiten und möglichst viel Wissenswertes an die Hand geben, dass euch die täglichen Fahrten mit der S-Bahn noch bequemer gestalten lässt. Und ja, sicherlich wollen wir auch immer mal wieder Dinge beleuchten, die erklären, warum es manchmal nicht so rund läuft. Wusstet ihr zum Beispiel, dass wir bei der S-Bahn München echte Ballon-Fans sind? Nur dürfen wir die leider am Gleis trotzdem nicht erlauben, weil so ein Luftikus – einmal losgelassen – das ganze Netz lahmlegen kann. Ihr merkt also nicht erst jetzt: es gibt einiges zu erleben, zu entdecken und zu lernen über den großen Kosmos S-Bahn München, eines der größten S-Bahn-Netze bundesweit. Und seit kurzem – Juhuuu! – können wir euch auch via Facebook und Instagram mit auf die Reise nehmen. Das Community-Management, also die Beantwortung eurer Kommentare und Nachrichten, macht Sara aus dem S-Bahn-Online-Marketing übrigens selbst. Vielleicht ist euch ja schon aufgefallen, dass diese eben nicht von der Stange (oder einem Bot) kommen, sondern sehr individuell gestaltet sind – handgemacht sozusagen und mit viel Charme und Herz. Wer also noch nicht eingestiegen ist: Na, jetzt aber! Es wird höchste Eisenbahn. Ach Quatsch, natürlich S-Bahn! Und wenn ihr die Geschichten selbst mitschreiben wollt, schickt uns doch `ne Mail! Bis die Tage also!