Für Dich bewegen wir uns
Entdeckerzone

Statt Weihnachtsgeschenke: Sieben lokale Spendenmöglichkeiten, die andere glücklich machen

Tatsache: Dieses Weihnachtsfest läuft wahrscheinlich wieder etwas anders als wir es uns wünschen würden. Und dennoch: Wenn wir gemütlich zuhause mit unseren Lieben die Kerzen am Christbaum anzünden und uns dabei die selbstgebackenen Kekse schmecken lassen, fühlt es sich trotzdem an wie die schönste Zeit des Jahres. Eine Zeit, in der wir immer etwas demütig werden und dankbar sind für alles was wir haben. Kennt ihr das Gefühl? Dann habt ihr euch vielleicht auch schon einmal mit dem Gedanken auseinandergesetzt, im Familien- oder Freundeskreis die Geschenke durch eine Spendenaktion zu ersetzen. Sich den Rummel um die Geschenkejagd sparen und stattdessen anderen etwas Gutes tun – am besten noch vor der eigenen Haustür? Das geht! Wir haben sieben Vorschläge für euch.

Zuflucht für Bedürftige – Unterstützt die Bahnhofsmission München!

Die Mitarbeitenden der Bahnhofsmission haben bestimmt viele von euch schon einmal gesehen, man erkennt sie an ihren blauen Westen. Wir haben euch die wichtige Arbeit des Teams dort auch schon einmal in einem Artikel vorgestellt. Wie viel Aufwand eigentlich dahinter steckt, und dass die Mitarbeiter:innen der Bahnhofsmission 24 Stunden am Tag die erste Anlaufstelle für Hilfesuchende am Hauptbahnhof sind, ist uns oftmals aber gar nicht richtig bewusst. Sie unterstützen bei alltäglichen Herausforderungen jeglicher Art, helfen z. B., wenn körperlich beeinträchtigte Personen Unterstützung beim Ein-/Aus-/Umsteigen benötigen oder bieten in ihren Räumlichkeiten einen sicheren Rückzugsraum für Bedürftige an. Hier werden für diese auch Heißgetränke ausgeschenkt, man kann sich ausruhen und die Mitarbeiter:innen haben ein offenes Ohr für Probleme. Die meisten Helfer:innen der Bahnhofsmission sind tatsächlich ehrenamtlich tätig. Die Deutsche Bahn Stiftung unterstützt diese wertvolle Arbeit ebenfalls. Dennoch helfen Spenden noch ein Stück weiter. Zum Beispiel in Form von Geld- oder auch Sachspenden – Jede Hilfe ist willkommen.

Ein Geschenk für die Münchner Kulturszene.

Kultur für alle! – Kulturraum München

Seit 2011 gibt es den gemeinnützigen Verein Kulturraum München e. V.mit dem Ziel, jedem Menschen die Möglichkeit zu bieten, die Kulturvielfalt Münchens live zu erleben. Alle – ganz egal, welchen Alters oder welche finanziellen Mittel zur Verfügung stehen – sollten die Chance bekommen, die kulturellen Angebote unserer Stadt kennenzulernen. Seht ihr auch so? Ihr könnt Kulturraum München ganz einfach online mit einer Spende unterstützen und so vielen Menschen besondere Erlebnisse in Museen, Opern, Theater und anderen kulturellen Einrichtungen bescheren (natürlich aktuell im Einklang mit den gültigen Corona-Regelungen).

Kleinen Menschen ein Lächeln schenken: Kinderhospiz München

Ganz ehrlich?! Das vierte Parfum oder das sechste paar Sneaker brauchen wir wirklich nicht. Stattdessen setzen wir eine Spende ans Kinderhospiz auf den Wunschzettel. Da die krankheitsgerechte Pflege der Kinder oftmals zeitintensiv und aufwändig ist, besteht das Team des Hospizes aus spezialisierten Fachkräften, von denen viele ehrenamtlich engagiert sind, um die betroffenen Familien bestmöglich zu unterstützen und ihnen in der schweren Zeit Halt zu geben. Wenn ihr also selbst dieses Jahr auf Geschenke zugunsten einer Spende verzichten möchtet, ist das Kinderhospiz München ein sehr guter Empfänger.

Geschenke sollten an Heiligabend auch die bekommen, die es sich eigentlich nicht leisten können.

Ein Wunschbaum für sozial schwache Kinder

Jetzt mal eine Anregung für große Gruppen, zum Beispiel im Kollegium, statt dem altbekannten Team-Wichteln: Einen Christbaum aufstellen, der statt Kugeln die Wunschzettel von Kindern trägt, deren Fest sonst ohne Geschenke vergeht. Nun darf sich jeder Kollege und jede Kollegin einen oder mehrere Wünsche vom Baum pflücken und ihn erfüllen. Alle Geschenke werden an einer zentralen Stelle gesammelt und kurz vor Weihnachten an lauter strahlende Gesichter übergeben. Genau so passiert das seit 2018 bei der S-Bahn München. Als Partner für den „Münchner Geschenkeregen“, der zur konzernweiten Aktion der DB Stiftung GmbH „Wunscherfüller:in“ gehört, haben wir uns jetzt schon im zweiten Jahr das Charlotte-von-Kirschbaum-Haus als Partner ausgesucht. Das ist eine Einrichtung des Hilfswerks München, wo junge Familien in schweren Zeiten Unterschlupf finden können. Die rund 250 Bewohner:innen haben zudem die Möglichkeit soziale und sozialpädagogische Beratung zu bekommen. Außerdem erhalten sie Hilfe bei der Wohnungssuche und vielen anderen Schritten, die nötig sind, um als Familie in München Fuß zu fassen. Da im Haus natürlich auch viele kleine Bewohner:innen leben, wird Weihnachten auch hier ganz sehnsüchtig erwartet. Falls ihr nicht mit dem ganzen Team, sondern allein spenden wollt, könnt ihr das natürlich auch ohne so eine Aktion wie unserem Wunschbaum tun. Alle Infos zum Charlotte-von-Kirschbaum-Haus und weiteren Einrichtungen des Hilfswerks München findet ihr hier.

Eure Spende für ein buntes München

Wir lieben unser buntes München, ihr doch auch, oder?! Denn nur durch die Individualität eines Jeden wird unsere Gemeinschaft vielfältig und stark. Diese Einstellung kann man ganz aktiv kommunizieren und im Alltag leben, aber wir könnten alle zusätzlich noch etwas ganz konkretes tun, um die queere Gemeinschaft in unserer schönen Stadt zu unterstützen und vor allem zur Normalität werden zu lassen. Hier kommt eure Spende ins Spiel. Es gibt in München zwei tolle Organisationen, die sich für schwule und lesbische Menschen einsetzen: Das Sub (Schwules Kommunikations– und Kulturzentrum) und das LeTRa (Beratungsstelle des Lesbentelefon e. V.). Beide bieten unter anderem gesundheitliche Aufklärung an, unterstützen Besucher:innen, die mit Gewalt konfrontiert wurden und schenken Betroffenen ein offenes Ohr für den Austausch zu Themen wie dem Coming-out, Gleichberechtigung etc. Zwei Beratungsstellen, die wir euch darum hier in unserer Liste ganz besonders ans Herz legen wollen.

Ein Geschenk, das satt macht – Spenden für die Tafel.

Werdet Gastgeber bei der Münchner Tafel!

Auch bei der Münchner Tafel steht Weihnachten vor der Tür. Doch die Arbeit hier hält natürlich das ganze Jahr an. Die Tafel unterstützt wöchentlich ungefähr 22.000 bedürftige Münchner:innen, die an oder unter der Armutsgrenze leben, mit Mahlzeiten. Über 700 ehrenamtliche Mitarbeiter:innen retten jede Woche 125 Tonnen Obst, Gemüse, Joghurt oder auch Brot mit insgesamt 18 Kühltransportern. Das ist eine ganze Menge Lebensmittel, die gerettet und sinnvoll weitergegeben werden. Und ihr könnt einen großen Teil dazu beitragen, indem ihr „Gastgeber“ der Tafel werdet. Für 78 Euro kann ein Tafelgast ein ganzes Jahr lang mit Lebensmitteln versorgt werden. Ein wirklich sinnvolles Geschenk, oder?! Mehr Infos dazu gibt’s auf der Webseite der Münchner Tafel.

Unterwegs mit einem Geschenk für Münchens Vierbeiner.

Unterstützung für Münchens Fellnasen ohne Zuhause

Traurig, aber wahr: Es gibt in München auch viele Vierbeiner, die bedürftig sind bzw. viele bedürftige Tierhalter:innen, die sich die Versorgung ihrer Lieblinge nicht leisten können. Ganz in der Nähe des Leonrodplatzes in München findet ihr die Tiertafel München. Das Prinzip ist das Gleiche wie bei der Münchner Tafel: Die Tiertafel unterstützt alle Münchner:innen, die finanzielle Probleme haben, sich um ihr Haustier zu kümmern, damit sie diese nicht abgeben müssen. Das gesamte Team arbeitet ehrenamtlich und die Futter- und Sachspenden werden direkt an die bedürftigen Tierhalter:innen abgegeben. Auch bei Tierarztkosten greift die Münchner Tiertafel unter die Arme. Wir haben definitiv ein großes Herz für Tiere und wollen euch diese Option darum hier unbedingt auch ans Herz legen.